Seite wählen

Reise nach Genua 

3.-6. Februar

Als ich 15 Jahre alt war, habe ich ein Buch geschenkt bekommen: es hiess „Die Welten des M C. Escher“. Und ich kann Euch sagen, ich habe dieses Buch geliebt!

Maurits Cornelis Escher (*1898 – 1972) war ein niederländischer Künstler und Grafiker, der vor alle durch seine Kunstdrucke berühmt wurde. Er entwarf unmögliche Figuren und Welten, die eigentlich so real aussehen, dass man erst auf den zweiten Blick erkennt, dass sie gar nicht existieren können. Ich bin mir sicher, Ihr kennt Werke von ihm. Er liess Wasser scheinbar aufwärts fliessen, er entwarf Treppenhäuser, die sich auf alle Seiten drehen lassen. Er war ein Meister, wenn er diese surreale Welten – fast fotogetreu – mittels einem speziellen Druckverfahren dem „Mezzotinto“, als Kupferdruck umsetzte.

Diesem Künstler wird zur Zeit in Genua eine umfassende Ausstellung gewidmet. Ihr könnt Euch vorstellen, wie es ist für ein Museum: Da lässt man die Originalbilder rund um den Globus herkommen für eine solche umfassende Ausstellung – allein die Organisation für ein solches Event ist eine logistische Herausforderung! Daher denke ich, dieser Event ist bestimmt einmalig und kommt so rasch nicht wieder.

Die Ausstellung in Genua dauert noch bis Ende Februar 2022 und für mich ist es absolut eine Reise Wert. Jetzt meine Frage an Euch: kommt Ihr mit? Ich plane eine Reise von 4 Tagen. Wir Reisen mit dem Zug. Neben dem Museumsbesuch möchte ich ganz viel urban sketchen: die Altstadt und der Hafen von Genua bieten zahlreiche schöne Plätze, wo wir uns hinsetzen können zum zeichnen. Sollte es zum Sketchen draussen zu kalt sein, finden wir Unterschlupf in einem Museum oder in einem Restaurant. 

Reiseplan nach Genua Escher Ausstellung

Illustrationen, Mal- und Zeichenunterricht

Susanne Brem
Am Bogen 10
5620 Bremgarten
+41 79 565 85 25

info@susannebrem.ch

Nachricht ins Atelier

7 + 11 =