Charles Darwin

 

Es ist jedes Mal dieser Wow-Effekt, der mich erfasst, wenn ich ein neues Pop-up-Buch öffne. Es ist die Neugierde im Pop-up, die Überraschung und die Frage: was kommt wohl als Nächstes? All das hat mich dazu bewegt, mich während meines Studiums selber eingehend mit dem Thema Pop-up zu beschäftigen. Entstanden sind vier fertige Bilder, die Abschnitte im  Leben von Charles Darwin in einfachen Bildern erzählen. Das erste Bild ist ein Rätsel: du siehst das Zimmer eines alten Mannes, rate wessen Zimmer das ist. Das nächste Bild zeigt Darwin als Kind auf Entdeckungstour in im Garten. Bücher sind für ihn voller Wunder. Und als eigentlicher Bücherwurm, der sich für Biologie und Botanik interessiert, wird er als junger Erwachsener  an der Universität studieren. Schliesslich sticht er als junger Mann in See und bereist mit der „HMS Beagle“ die ganze Welt und mutiert zu einem der bedeutendsten Naturforscher seiner Zeit.

Die Geschichte ist als Pop-up-Buch konzipiert.

Und so beginnt die Geschichte: Das hier ist das Wohnzimmer eines sehr berühmten Mannes. Er lebte vor 200 Jahren. Kannst du erraten wer es war?

 

Er war nicht immer ein alter Mann, als Kind liebte er es in den Garten zu gehen und die Tiere, die er fand, genau zu beobachten. Auch die Käfer und die Grashüpfer.

 

Und er liebte es, Bücher zu lesen. Sie steckten voller Wunder. Später merkte er, dass Bücher ihn clever machen. Und so kam es, dass er als junger Mann studieren konnte. Zuerst Medizin, dann Theologie. Weisst du schon von wem ich rede? – Sein Name war Charles Darwin.

 

Auf einem Schiff namens „The Beagle“ umsegelte er die Welt. Er fing die verschiedensten Tiersorten. Er zeichnete sie und machte Notizen in seinem Skizzenbuch. Und mit jedem Tag wuchs seine Bewunderung für die Natur.